Ansprechpartner

Dr. Christian
Geßner

Dr. Axel Kölle

Rückblick

Nachhaltigkeit auf Unternehmens- und Produktebene

Veranstaltungstitel:
MA Nachhaltigkeit auf Unternehmens- und Produktebene
Dozent:
Dr. C. Geßner und Dr. A. Kölle
Termin:
Block: 18. - 20. November 2014
Beschreibung:
Alles redet von Nachhaltigkeit – aber wie lässt sich Nachhaltigkeit messen? Im Seminar werden verschiedene Ansätze auf Unternehmens- und Produktebene vorgestellt und anhand von Praxisbeispielen aus der ZNU-Zusammenarbeit mit Unternehmen diskutiert. Exkurs: Wo steht die UWH in Sachen Nachhaltigkeit?
Literatur:
Geßner, C. (2008): Unternehmerische Nachhaltigkeitsstrategien – Konzeption und Evaluation. Peter Lang Verlag, Frankfurt. Kölle, A. (2008) Risikomanagement als Strategisches Instrument zum Nachhaltigen Wirtschaften. Verlag Dr. Kovac, Hamburg.

Aktuelle Fragen der Ökonomik (Consumer Social Responsibility)

Veranstaltungstitel:
Aktuelle Fragen der Ökonomik (Consumer Social Responsibility)
Dozent:
Dr. des. Imke Schmidt
Termin:
Block: 4. - 6. Juli 2014
Beschreibung:
In der wirtschaftsethischen Diskussion spielt die Verantwortung der Konsumenten (Consumer Social Responsibility) gegenüber der Verantwortung von Unternehmen (Corporate Social Responsibility) bislang eine eher untergeordnete Rolle. Zwar gelten neue Formen des nachhaltigen Konsums (z. B. Kauf fair gehandelter und ökologisch hergestellter Produkte, Fahrrad statt Auto fahren etc.) oftmals als Marktanreiz für Unternehmen, ihre Produktion auf neue Konsumentenwünsche einzustellen. Aber haben Konsumenten darüber hinaus auch eine Verantwortung, ihr Handeln zu hinterfragen? Inwieweit können Konsumenten überhaupt Einfluss am Markt ausüben? Und in welchem Verhältnis stehen die Verantwortung der Konsumenten und die der Unternehmen zueinander?
Literatur:
zur Einsicht bei der Dozentin

Nachhaltigkeit auf Unternehmens- und Produktebene

Veranstaltungstitel:
MA Nachhaltigkeit auf Unternehmens- und Produktebene
Dozent:
Dr. C. Geßner und Dr. A. Kölle
Termin:
Block: 12. - 14. November 2013
Beschreibung:
Alles redet von Nachhaltigkeit – aber wie lässt sich Nachhaltigkeit messen? Im Seminar werden verschiedene Ansätze auf Unternehmens- und Produktebene vorgestellt und anhand von Praxisbeispielen aus der ZNU-Zusammenarbeit mit Unternehmen diskutiert. Exkurs: Wo steht die UWH in Sachen Nachhaltigkeit?
Literatur:
Geßner, C. (2008): Unternehmerische Nachhaltigkeitsstrategien – Konzeption und Evaluation. Peter Lang Verlag, Frankfurt. Kölle, A. (2008) Risikomanagement als Strategisches Instrument zum Nachhaltigen Wirtschaften. Verlag Dr. Kovac, Hamburg.

Nachhaltigkeit auf Unternehmens- und Produktebene

Veranstaltungstitel:
MA Nachhaltigkeit auf Unternehmens- und Produktebene
Dozent:
Dr. C. Geßner und Dr. A. Kölle
Termin:
Block: 27. - 29. November 2012
Beschreibung:
Alles redet von Nachhaltigkeit – aber wie lässt sich Nachhaltigkeit messen? Im Seminar werden verschiedene Ansätze auf Unternehmens- und Produktebene vorgestellt und anhand von Praxisbeispielen aus der ZNU-Zusammenarbeit mit Unternehmen diskutiert. Exkurs: Wo steht die UWH in Sachen Nachhaltigkeit?
Literatur:
Geßner, C. (2008): Unternehmerische Nachhaltigkeitsstrategien – Konzeption und Evaluation. Peter Lang Verlag, Frankfurt. Kölle, A. (2008) Risikomanagement als Strategisches Instrument zum Nachhaltigen Wirtschaften. Verlag Dr. Kovac, Hamburg.

Nachhaltigkeit auf Unternehmens- und Produktebene

Veranstaltungstitel:
Nachhaltigkeit auf Unternehmens- und Produktebene
Termin:
22. - 24. Januar 2010
Beschreibung:
Klimawandel, Wasserknappheit, Demografie und Gesundheit – immer mehr gesellschaftspolitische Themen drängen in den Verantwortungsbereich von
Unternehmen. Aber wie lassen sich Nachhaltigkeitsanforderungen konzeptionell in die Unternehmensführung integrieren und in Wettbewerbsvorteile wandeln? In 12 Themen nähert sich die Veranstaltung der Fragestellung und integriert dabei zwei Workshopelemente und zahlreiche Beispiele aus der Unternehmenspraxis.  Wahrnehmung wandeln * Nachhaltige Unternehmensführung in Zeiten der Krise: Überflüssig oder wegweisend? * Mehr als CSR: Reifephasen nachhaltiger Unternehmensführung * Nachhaltige Kompetenzentwicklung: Was sind die Skills für (über)morgen? * Risikomanagement als Schlüssel: Von der Defensive in die Offensive! Handlungskompetenz vermitteln * Klimaschutz: Klimaneutrale Produktion als Vorbild? * Wasser: Wieviel virtuelles Wasser steckt in einem Pfund Kaffee? * Demografie: Was
bringt eine lebenszyklusorientierte Personalpolitik? * Gesundheit: Wer verdient den goldenen Windbeutel? Erfolge messen und kommunizieren * Messung von
Nachhaltigkeit auf Unternehmensebene –Aktuelle Ansätze im Überblick * Klimabilanzen
für Unternehmen & Produkte: Wie glaubwürdig sind aktuelle Ansätze? * Was ist ein nachhaltiges Produkt? Bio, Fair Trade, klimaneutral und was noch? * Nachhaltigkeitsberichterstattung: Greenwashing oder self-fulfilling prophecy? Workshopelemente: A) Stakeholderanalyse: Erstellung eines UWH-Risikoinventars B) NachhaltigkeitsCheck: Bewertung der UWH
Dozent:
Gessner, Christian Dr., Koelle, Axel Dr.
Literatur:
Geßner, C. (2008): Unternehmerische Nachhaltigkeitsstrategien. Peter Lang Verlag. Frankfurt a. M. u.a. Kölle, A. (2008): Risikomanagement als Strategisches Instrument zum Nachhaltigen Wirtschaften. Verlag Dr. Kovac

Nachhaltiges Unternehmenswachstum Comeback der Rückbesinnung auf die eigenen Kräfte?

Veranstaltungstitel:
Nachhaltiges Unternehmenswachstum Comeback der Rückbesinnung auf die eigenen Kräfte?
Termin:
15. - 17. Mai 2009
Beschreibung:
Basics 1. Unternehmenswachstum: warum und wohin? 2. Internes und/oder externes Unternehmens-wachstum? 3. Grenzen des Wachstums: Dow Jones rauf, Erde runter?
Key Elements: Treiber des internen Wachstums 4. Unternehmenskultur 5. Innovationsorientierung 6. Top-Management 7. Kundenorientierung 8. Organisation 9. Qualitätsorientierung Holistic Concepts 10. Umweltmanagement als Erfolgsfaktor
Dozent:
Schulz, Werner F. (Prof. Dr.), Geßner, Christian (Dr.), Kölle, Axel (Dr.)

Megacities - unaufhaltsam, aber nachhaltig gestaltbar?

VeranstaltungstTitel:
Megacities - unaufhaltsam, aber nachhaltig gestaltbar?
Termin:
16. - 18. Januar 2009
Beschreibung:
Die Urbanisierung und die Ausbreitung von Megastädten auf allen Kontinenten der Erde, insbesondere aber in den Schwellen- und Entwicklungsländern, sind unaufhaltsame Trends, die Politik, Wirtschaft und Gesellschaft auf eine harte Probe stellen. An der Spitze der Umschichtung und Verdichtung der Menschheit, die historisch ohne Beispiel ist, stehen sog. Megastädte mit mehr als zehn Millionen Einwohnern. Ihre Zahl wird von nur fünf im Jahr 1975 auf voraussichtlich 26 im Jahr 2015 wachsen, davon 22 in Entwicklungsländern (Quelle: BMBF 2003). Die Gestaltbarkeit dieser ?Megastädte von morgen? im Sinne der Nachhaltigkeit steht im Zentrum des Seminars, in dem konkrete Handlungsansätze zur Verbesserung von Energieeffizienz und des Klimaschutzes vorgestellt und auf ihre Übertragbarkeit hin überprüft werden. Detailbeschreibungen zu
den zu vergebenden 10 Themen sowie ein Überblick finden sich als PDF im Anhang. Seminararbeit (12-15 Seiten), Referat (15-20 Minuten), Handout (max. 2 Seiten)
Dozent:
Schulz, Werner F. (Prof. Dr.) / Geßner, Christian ( Dr.) / Kölle, Axel (Dr.)
Literatur:
Paul Raskin et al. (2003): Great Transition - Umbrüche und Übergänge auf dem Weg zu einer planetarischen Gesellschaft. Herausgegeben von ISOE, HGDÖ, SEI. Materialien Soziale Ökologie (MSÖ) 20. Frankfurt am Main 2007. BMBF (2003)

 

 

Das ZNU

Erfahren Sie mehr über das ZNU, lesen Sie im Presse-Archiv und lernen Sie die ZNU-Partner-Unternehmen kennen. Mehr

ZNU-Zukunftskonferenz

Seien auch Sie dabei, wenn Top-Vertreter aus Industrie und Handel auf der X. ZNU-Zukunftskonferenz diskutieren. Mehr

Nachhaltigkeitsmanager Food

Nutzen sie unsere langjährige wissenschaftliche Kompetenz und qualifizieren Sie sich mit hochrangigen Sparring-Partnern aus der Praxis zum Nachhaltig- keitsmanagerFood - mit Zertifikat. Mehr

"Rücksicht auf ökonomische und ökologische Einschränkungen"